people

Andreas Döhler /

Bereits während seines Studiums an der Hochschule für Musik und Theater 'Felix Mendelssohn Bartholdy' in Leipzig spielt Andreas Döhler am Nationaltheater Weimar. Direkt nach seinem Abschluss folgen Engagements an so renommierten Häusern wie dem Thalia Theater in Hamburg, dem Deutschen Theater in Berlin und dem Berliner Ensemble. Gleich zu Beginn seiner Laufbahn werden Regisseure, die das Gegenwartstheater maßgeblich gestalten, auf seine besondere Durchlässigkeit und Körperklugheit aufmerksam, die der Darsteller fein und präzise einzusetzen weiß. Es kommt zu mehrfach ausgezeichneten Arbeiten mit Dimiter Gotscheff, Frank Castorf, Michael Thalheimer, Nicolas Stemann und Sebastian Hartmann, mit denen Andreas Döhler immer wieder zum angesehenen Theatertreffen eingeladen wird.

Der Schauspieler weiß klug und virtuos Ernsthaftigkeit und Leichtigkeit, Körper und Emotion, Humor und menschliches Scheitern zu verbinden - bis zu einem Grad, bei dem die Zuschauer das Gefühl haben, an jedem Gedanken und jeder Gefühlsregung des Schauspielers teilhaben zu können. Andreas Döhlers kraftvolle Darstellungen zeugen von einem Mut, die herkömmlichen Grenzen des Spiels zu verlassen. Dabei scheut er sich nicht davor, seine Figuren größer anzulegen - so wie Menschen sind, wenn sie sich außerhalb des konventionellen Verständnisses bewegen können. In seinen intensiven Darstellungen zeigt er ihre Motive in all ihrer Komplexität sowie ihr existentielles, wildes und doch so menschliches Streben nach dem Sein.

Anhaltend oszilliert Andreas Döhler an den menschlichen Grenzen seiner Figuren, die in ihrer Ausdehnung im Leben oft schwanken und damit umso menschlicher sind. Dabei gelingt es ihm die Nähe zu seinen Rollen glaubhaft zu halten und ihnen eine emotionale Erfassbarkeit in ihrer ganzen Bandbreite des menschlichen Verhaltens zu ermöglichen. Der komplexe Mut des Schauspielers, seine Figuren nackt zu zeigen, selbst wenn sie die Kleider anbehalten, sie auch in ihrer ganzen Verletzlichkeit und Kläglichkeit zum Leben zu bringen und ihnen zugleich eine unbeugsame Würde und Entschlossenheit zu verleihen, wird von den Vertretern des neuen deutschen Films geschätzt und für ihre anspruchsvollen Produktionen eingesetzt, unter anderem von Andreas Kleinert, Christian Schwochow, Dietrich Brüggemann, Eva Trobisch, Florian Eichinger, Isa Prahl, Jan Bonny, Julian Radlmaier und Miriam Bliese.

Andreas Döhler arbeitet als Schauspieler im deutschsprachigen Raum und lebt in Berlin. Mehr Informationen zu der künstlerischen Arbeit von Andreas Döhler finden Sie unter www.agentur-schneider-berlin.de.